Nach vier erfolgreichen Jahren Vorstandstätigkeit konnte Prof. Dr. med. Eike Hoberg, Ärztlicher Direktor der Mühlenbergklinik Bad Malente jetzt den Vorsitz an jüngere Hände weitergeben.
Einstimmig wählten die Mitglieder der Landesarbeitsgemeinschaft Herz und Kreislauf in Schleswig-Holstein e.V. (LAG) den Facharzt für Innere Medizin, Kardiologie / Nephrologie Dr. med. Friedrich Schroeder zum 1. Vorsitzenden.
Für den leitenden Arzt der Abteilung Innere Medizin der Mühlenberg Klinik in Bad Malente sind die Aufgaben der LAG, die kardiologische Prävention und Rehabilitation, auch beruflich sein Metier.

Dr. Schroeder hatte bereits seit zwei Jahren als Beisitzer im Vorstand volontiert und ist damit auf seine neue Aufgabe bestens vorbereitet.
Mit der rasanten Entwicklung der Diagnostik und Therapie von Herz-Kreislauferkrankungen und der dadurch bedingten Verkürzung der Krankenhausliegezeit und der Verweildauer in den AHB-Kliniken gewinnt die
ambulante Rehabilitation enorm an Bedeutung Ein Schwerpunkt der zukünftigen Arbeit wird es deshalb sein, die Einrichtung zielgruppenorientierter und indikationsgerechter Angebote zu fördern. So soll z.B. die
Einrichtung spezieller Herzgruppen für herzinsuffiziente Patienten unterstützt werden. Die Erkrankungshäufigkeit nimmt seit Jahren zu und die Mortalitätsrate liegt in Schleswig-Holstein 51% über dem Bundesdurchschnitt.
Auch sollen verstärkt bedarfsgerechte Angebote für Frauen eingerichtet werden. Bei den Frauen imponiert insbesondere die Zunahme der Herzrhythmusstörungen mit einem deutlichen Anstieg der Sterbeziffer seit 1997.
Unterstützt wird Dr. Schroeder von einem kompetenten Team langjähriger Vorstandsmitglieder:

  • Gesundheitsmanagerin Dr. Angela Borwitzky
  • Kardiologe und Angiologe Dr. med. Uwe Becker, Bad Malente
  • Kardiologe Horst Theede, Flensburg
  • Kardiologe Prof. Dr. med. Michael Kentsch, Itzehoe
  • Kardiologe Prof. Dr. med. Hendrik Bonnemeier
  • Dipl.-Kfm. und Dipl.-Bw. Thomas Glüsing, Kiel

sowie der Geschäftsführerin Dipl. Soz.päd. Heidemarie Berke.