×

Warnung

JFolder: :files: Der Pfad ist kein Verzeichnis! Pfad: /homepages/14/d277294703/htdocs/lag/images/LWAT2015

×

Hinweis

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/LWAT2015

Allgemein

Ab Montag, 23.8.2021, gilt auch in den Herz- und Rehagruppen: Teilnahme in Innenräumen nur geimpft/genensen/getestet. Patienten werden gebeten ihre Nachweise mitzubringen.

Im Einzelfall Befreiungen von der Testpflicht möglich, z.B. wenn der Patient sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen konnte und aufgrund von Immobilität das Testen nicht möglich ist. Bitte besprechen Sie Einzelfälle direkt mit Ihrem jeweiligen Gesundheitsamt. Die Rehagruppenträger dürfen Patienten nur mit Nachweis teilnehmen lassen.

Von Atemnot bis Schwindel: Mögliche Long-COVID-Symptome

Rund 80 Prozent aller Erkrankten spüren wenig bis gar nichts von ihrer Corona-Infektion. In leichten Fällen dauert eine SARS-CoV-2-Infektion etwa zwei bis drei Wochen. Für die akute Krankheitsphase wird mit maximal 4 Wochen gerechnet. Bei schweren Verläufen kann die akute Krankheitsphase doppelt so lang anhalten. Nach Intensivbehandlungen lassen sich häufig organspezifische Langzeitfolgen beobachten. Auch weniger schwer Erkrankte können über die akute Krankheitsphase hinaus gesundheitliche Symptome haben oder auch neu entwickeln. Nach aktuellen Leitlinien wird von „Long Covid“ (mehr als vier Wochen nach Infektion oder Erkrankung fortbestehende Symptome) oder auch „Post-COVID-19-Syndrom“ (jenseits von 12 Wochen noch bestehende oder neu auftretende Symptome oder Gesundheitsstörungen, die anderweitig nicht erklärt werden können) gesprochen. Oftmals stehen hinsichtlich ihrer Ursachen unspezifische Beschwerden wie ständige Erschöpfung, Luftnot, Konzentrationsstörungen („Gehirnnebel“) oder Schwindel im Vordergrund. Verlässliche, repräsentative Daten zum Anteil der Erkrankten mit Langzeitfolgen liegen noch nicht vor.

Beim TSV Reinbek gibt es eine erste Reha-Gruppe für Patienten, die nach einer schweren Covid-Erkrankung geschwächt sind. Die stellt die Trainer vor besondere Herausforderungen.

Alle haben ein beschädigte Lunge, manche dazu auch Probleme mit dem Herzen oder ihrem Gedächtnis: Wer eine schwere Covid-Erkrankung durchgemacht hat, ist meist sehr geschwächt und erschöpft. Um diesen Menschen zu helfen, wieder zu Kräften zu kommen, gibt es in Reinbek nun ein spezielles Angebot im Sportverein.

 
Die Herausforderung: "Bis heute ist nicht geklärt, was nach einer Covid-Erkrankung im Körper alles vonstatten geht", sagt Uwe Schneider, sportlicher Leiter des TSV Reinbek und verantwortlich für die Reha-Angebote. "Wir mussten selber erstmal ausloten, was wir mit diesen Patienten überhaupt machen können."
 
 
 

Infoveranstaltung: Long-COVID im Rehasport

Wer zu der Gründung einer Long-COVID-Gruppe weitere Infomationen haben oder sich austauschen möchte, kann sich sehr gerne zu unserer Infoveranstaltung mit Uwe Schneider anmelden [Link]. Wer keinen SAMS-Account hat, kann sich mit diesem Link registrieren oder schreibt eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Termine: 22.09.2021, 10:00 - 11:00 Uhr oder 29.09.2021, 17:00 - 18:00 Uhr

Liebe Übungsleiterinnen und Übungsleiter,
liebe Interessentinnen und Interessenten!

Unser Bildungsprogramm 2021 ist online.
Für uns sind Präsenzzeiten weiterhin unverzichtbar. Auf der anderen Seite möchten wir die neuen Wege und neuen Möglichkeiten, bei denen wir zusammen mit euch schon 2020 die ersten Schritte gegangen sind, gemeinsam weitergehen.
Wir haben versucht, eine abwechslungsreiche Mischung - sowohl bei den Themen als auch bei den Formaten - anzubieten. So soll z.B. die Modulfortbildung „Gefäßtrainer – pAVK“ (15 UE) als reine Präsenzfortbildung stattfinden, das Modul „Diabetes, Niere, Lunge“ (15 UE) hingegen im Blended-learning-Format, d.h. Präsenzphasen ergänzt durch Onlinephasen. Neben Tagesfortbildungen drinnen und draußen über 8 UE und dem „Herzinsuffizienztrainer DGPR“ (15 UE) ist am 13.11.2021 natürlich auch wieder die Landesweite Arbeitstagung geplant. Ebenfalls im Herbst und Winter soll die Ausbildung „Herzgruppenleiter DGPR - Innere Medizin“ (120 UE) stattfinden.

Die Übungsleiterausbildung ist noch nicht online. Wer bereits eine C-Lizenz hat und sich 2021 neu als Reha-ÜL ausbilden lassen möchte, kann sich schon einmal auf eine Interessentenliste bei Lehrwart Finn Schwarzlow (E-Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) setzen lassen.

Wir freuen uns immer über Rückmeldungen und danken Ihnen und Euch für die Flexibilität in diesen Zeiten!

Liebe ÜbungsleiterInnen! Hier erklären wir Euch in einem kurzen Video, wie die Onlinephasen bei Fortbildungen im Blended-Format gestaltet werden. Bei Fragen und Anmerkungen meldet Euch gern bei unserem Lehrwart Finn Schwarzlow per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Bleibt gesund!

Auch zu Zeiten der COVID-19 Pandemie sind Frauen und Männer von Schlaganfällen und Herzinfarkten betroffen. Durch die modernen Therapieverfahren hat sich die Prognose dieser Erkrankungen in den letzten Jahren erheblich verbessert. Weil dabei jede Minute zählt, rufen die Kliniken die Bevölkerung auf, mögliche Symptome ernst zu nehmen und unmittelbar den Notruf 112 zu kontaktieren. Bei diesen Krankheitsbildern handelt es sich um Akut- und Notfallerkrankungen, sodass die Versorgung von Betroffenen trotz COVID-19-Pandemie sichergestellt ist. Die Behandlung von COVID-Patienten erfolgt auf getrennten Stationen. 

Seit Beginn der Pandemie wird ein Rückgang von Schlaganfall-  und Herzinfarktpatienten verzeichnet. Diese Beobachtung wird auch in weiteren europäischen Regionen gemacht. Die Vermutung liegt nahe, dass bei den betroffenen Personen eine Verunsicherung herrscht, ob sie in der aktuellen Situation eine Klinik aufsuchen sollten. Insbesondere diese Patientinnen und Patienten gehören zur COVID-19-Riskogruppe, sodass oft auch Angst vor Ansteckung mitschwingt. Festzuhalten ist jedoch, dass Schlaganfall- und Herzinfarkterkrankungen unverzüglich im Krankenhaus behandelt werden müssen, da sie sonst mitunter schwere Folgen wie beispielsweise Herzmuskelschwäche, Herzrhythmusstörungen, oder Lähmungen mit sich bringen und auch zum Tod führen können.

  Typische Symptome Schlaganfall
1. Plötzlich einsetzende Schwäche oder Lähmung auf einer Körperseite, d.h. eines Armes, Beines oder im Gesicht
2. Plötzliche Sprachschwierigkeiten in Verbindung mit einer Lähmung
3. Sehstörungen (z.B. Doppelbilder)
4. Schwindel mit Gangunsicherheit
5. Plötzliche Bewusstseinstrübung bis zur Bewusstlosigkeit
6. Übelkeit, Erbrechen, Verwirrtheit
7. Plötzlich auftretende sehr starke Kopfschmerzen 
  Typische Symptome Herzinfarkt
1. Plötzlich einsetzende Brust- oder Oberbauchschmerzen
2. Engegefühl im Brustbereich
3. Übelkeit, Erbrechen, Atemnot
4. Angstschweiß
5. Brennen hinter dem Brustbein 

Quelle: Charité Berlin

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Symptome_Herzinfarkt.pdf)Symptome HerzinfarktCharité Berlin679 KB
Diese Datei herunterladen (Symptome_Schlaganfall.pdf)Symptome SchlaganfallCharité Berlin784 KB

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie hat das UKSH Gesundheitsforum sein Angebot umgestellt und bietet statt der beliebten Informationsveranstaltungen im CITTI-PARK nun zusätzlich Vorträge in einer Mediathek an. Die Filme richten sich – wie das übliche Programm auch – an medizinisch Interessierte, die sich über Themen rund um die Gesundheit informieren möchten. Zuschauer können sich die Beiträge wahlweise auf der Webseite des UKSH Gesundheitsforums oder im Youtube-Kanal des UKSH ansehen. Stationären Patienten stehen die Filme im internen Krankenhaus-Infotainment-System (KIP) zur Verfügung.

Die Gesundheitsforum-Mediathek ist seit April verfügbar und ist zunächst mit drei Filmen aus den Bereichen Onkologie, Sport- und Bewegungstherapie sowie Urologie gestartet. Weitere Filme unterschiedlicher Fachbereiche befinden sich bereits in der Produktion und werden demnächst online verfügbar sein.

Auch nach der veranstaltungsfreien Zeit wird die Mediathek als Ergänzung zum gewohnten Vortragsprogramm für ausgewählte Veranstaltungen bestehen bleiben.

Link zur Mediathek des UKSH
Link zum Youtube-Kanal

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit verwenden wir die männliche Form (generisches Maskulinum), z. B. "der Mitarbeiter". Wir meinen immer alle Geschlechter im Sinne der Gleichbehandlung. Die verkürzte Sprachform hat redaktionelle Gründe und ist wertfrei.

Die LAG Herz und Kreislauf gibt keine weitergehenden Vorgaben oder Empfehlungen zur Durchführung von Rehasportangeboten bzgl. COVID-19 heraus. Der einfache Grund ist, dass es bereits ausreichende Vorgaben des jeweiligen Bundeslandes und im Sport des DOSB und der Landessportbünde gibt. Alle Ergänzungen würden ggf. nur verwirren.

Alle Beteiligten wissen, dass Rehasportpatienten zur Risikogruppe gehören, aber insbesondere diese Gruppe sehr häufig von sozialer Vereinsamung bedroht ist.

Jeder Rehasportanbieter und alle Teilnehmenden müssen darüber hinaus selbst verantworten, ob sie Rehasport aktuell anbieten können bzw. teilnehmen möchten.
Die meisten Rehasportanbieter sind gemeinnützige Vereine ohne Gewinnstreben, die durch die Corona-Pandemie finanziell sehr hart getroffen sind.
Die LAG ruft Teilnehmende dazu auf, ihre eigene Gruppe aber auch die LAG zu finanziell durch eine kleine Spende zu unterstützen, sofern es Ihnen finanziell möglich ist.

Bleiben Sie gesund!

Falls Sie keinen Zugang zum SAMS Bildungsportal des Landessportverbandes Schleswig Holstein besitzen, müssen Sie sich zunächst unter diesem Link registrieren:

Ärzte und Übungsleiter, die in einem Mitgliedsverein von uns tätig sind, wählen bitte die Mitgliedschaft in der LAG Herz und Kreislauf aus (Vereinsnummer 73615).
Mit Ihrem Login können Sie dann auf unserer Seite die Veranstaltung buchen. Vergessen Sie nicht, Ihre Praxiskurse auszuwählen!

Bei Fragen und Hilfestellungen können Sie sich gerne in der Geschäftsstelle melden unter 04342-9034406.

 

Auch im Sommersemester 2019 präsentiert sich die Christian-Albrecht-Universität zu Kiel als eine offene Universität. Sie gibt allen interessierten Menschen in vielfältiger Form Einblicke in die Welt der Wissenschaften.

Prof. Dr. Kolenda, ehemaliger Vorsitzender der LAG, bietet ab April folgende Vorlesung an: Das Schicksal liegt in unserer Hand: Was wir zur Prävention chronischer Krankheiten tun können


Diese Vorlesung beschäftigt sich in sieben Doppelstunden mit der Prävention der chronischen Krankheiten, die bei uns die Todesursachenliste anführen. Dazu gehören vor allem die chronischen Herz-Kreislauferkrankungen, aber auch die wichtigsten Krebskrankheiten. Es wird dargestellt, dass das Schicksal auch in unserer
Hand liegt, ob Sie an einer koronaren Herzkrankheit, einem Herzinfarkt, einer Herzschwäche, einem Bluthochdruck oder einem Schlaganfall erkranken
oder eine Krebserkrankung erleiden. Viele Millionen Menschen leiden in Deutschland an diesen chronischen Krankheiten und viele Hunderttausend sterben jedes Jahr vorzeitig daran. Neuere wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben: Etwa die Hälfte aller jährlichen Todesfälle bei uns ist vermeidbar, wenn man das
„tödliche Quartett“ (ein Begriff der Weltgesundheitsorganisation) ausschaltet, zu dem neben dem Alkoholmissbrauch das Rauchen, eine Fehlernährung
mit Fettleibigkeit (Adipositas) und körperliche Inaktivität gehören. Das „tödliche Quartett“ ist eine der Hauptursachen für die meisten der genannten chronischen Krankheiten und viele andere mehr. In meiner Vorlesung geht es um wissenschaftlich begründete praktische Hinweise, wie man diese chronischen Krankheitenverhindern kann, aber auch, wie man sie lindern kann, wenn sie ausgebrochen sind.

Dozent

Prof. Dr. Klaus-Dieter Kolenda

Zeit und Ort

Do 16.15 - 17.45 Uhr,
Ludewig-Meyn-Str. Geb. 6, Raum 13

Beginn

11. April 2019

Termine

7

Teilnehmerzahl

max. 50

Veranstaltungsentgelt

35 €

Philips hat einen Sicherheitshinweis und Ergänzung der Betriebsanleitung eines HeartStart-Modells vorgenommen.

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (T-187724.pdf)SicherheitsdatenblattPhilips HeartStart MRx (FSN86100179A)629 KB

An der Universität Ulm startet im Frühjahr 2017in Kooperation mit der Universität Erlangen eine wissenschaftliche Untersuchung zum Thema Koronarer Herzerkrankung und Depression. Innerhalb des Projektes soll Patienten mit einer Koronaren Herzerkrankung (KHK) und depressiven Symptomen ein Online-Training angeboten werden, welches wissenschaftlich überprüft wird. Online-Trainings gegen Depressionen haben sich in zahlreichen internationalen, darunter auch in Studien aus unserer Forschergruppe, als hoch wirksam erwiesen. Es freut mich sehr Ihnen mitteilen zu dürfen, dass wir im Rahmen der Pilotierung dieses Online-Trainings das Programm für Herzpatienten kostenlos zur Verfügung stellen dürfen. Im Anhang befindet sich unseren Studienflyer mit umfangreichen Informationen zur Studie und zum Online-Programm mit. Weitere Informationen finden Sie auch auf unserer Studienwebsite unter diesem Link.

Mit herzlichen Grüßen
im Namen des Studienteams

Laura Simmelbauer

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Flyer_WIDeCAD.pdf)FlyerStudienteam462 KB

Der Vereinssitz unserer LAG Herz und Kreislauf in Schleswig-Holstein e.V. bleibt in Kiel beim Landessportverband Schleswig-Holstein e.V., Winterbeker Weg 49, 24114 Kiel.

Jedoch haben wir einen neuen Verwaltungssitz für die LAG gefunden, der unter folgenden Kontaktdaten zu erreichen ist:
Kührener Straße 30, 24211 Preetz
Fon 04342 - 903 440 6 Geschäftsstelle
Fon 04342 - 903 440 7 Patientenberatung
Fax 04342 - 903 440 8
Mail info(at)herzintakt.net

 

Ein Gesamtverzeichnis über die von uns anerkannten Gruppen finden Sie im unten aufgeführten Download (Das gedruckte Heft wird alle zwei Jahre neu herausgegeben. Online ist unsere Datenbank stets aktuell). Über unsere Rehagruppensuche können Sie zum einen nach Anbieter oder nach Übungszeiten suchen. Über die Karte finden Sie eine wohnortnahe Gruppe. Klicken Sie auf den jeweiligen Anbieter und Sie finden dort den Ansprechpartner mit Telefonnummer.

Anhänge:
DateiBeschreibungDateigröße
Diese Datei herunterladen (Rehagruppenverzeichnis.pdf)Reha- und Herzgruppenverzeichnis2017/185652 KB

Herausgeber

Angaben gemäß § 5 TMG:

Landesarbeitsgemeinschaft Herz und Kreislauf in Schleswig-Holstein e.V. (LAG),
Vertretungsberechtigter Vorstand (§ 26 BGB) und verantwortlich gemäß § 55 RStV Abs. 2:
Vorsitzender Dr. med. Friedrich Schroeder, stv. Vorsitzende Dr. med. Uwe Becker und Horst Theede, Kassenwart Dr. Reinhard Knof

Vereinssitz in Kiel beim Landessportverband Schleswog-Holstein e.V., Winterbeker Weg 49, 24114 Kiel, Mail info(at)herzintakt.net
Verwaltungssitz: Kührener Straße 30, 24211 Preetz, Fon 04342 - 903 440 6, Mail info(at)herzintakt.net

Eingetragen beim Amtsgericht Kiel, VR 3787 KI

 

Nutzungsbedingungen & Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

Datenschutz
Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.
Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.
Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. (''Google''). Google Analytics verwendet sog. ''Cookies'', Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.


Impressum vom Impressum Generator der Kanzlei Hasselbach, Rechtsanwälte für Arbeitsrecht und Familienrecht

 

Als Beiratsmitglied, Herzgruppenträger, Arzt oder Übungsleiter erhalten Sie zusätzliche Informationen, deren Zugriff geschützt sind.
Nach Ihrer Anmeldung bekommen Sie in der Menüleiste oben weitere Auswahlmöglichkeiten angezeigt. Alle enthaltenen Informationen sind mit Verschwiegenheit zu behandeln und nicht zur Weitergabe gedacht, es sei denn die Ausnahme ist ausdrücklich vermerkt.
Sofern Sie noch keine Berechtigungsdaten haben, registrieren Sie sich bitte.